Mittwoch, 2. Juli 2008

Magister Afrikanische Philologie



Grundstudium

Im Grundstudium werden afrikabezogene Einführungsveranstaltungen zu den verschiedenen Teilbereichen der allgemeinen Linguistik angeboten (Phonetik, Phonologie, Morphologie, Syntax und Semantik). Grundlegende Veranstaltungen zur Geschichte und zum Selbstverständnis des Faches, zur Klassifikation der Sprachen Afrikas sowie zu sprachwissenschaftlichen Methoden kommen hinzu. Des weiteren sind Themen wie Sprache und Gesellschaft in Afrika, Sprache und Geschichte in Afrika Bestandteil des Programms, ebenso wie einführende Veranstaltungen zur schriftlichen und mündlichen Literatur in Afrika. Ergänzt wird das Programm aus dem Angebot der Ethnologie, und zwar durch Übungen oder Seminare zu grundlegenden Bereichen der Ethnologie bzw. Soziologie Afrikas.


Hauptstudium

Im Hauptstudium sollen die Kenntnisse in den genannten Teilgebieten, vor allem auf einer stärker theorienorientierten Basis, vertieft werden. Die Anleitung zum selbständigen Arbeiten unter Heranziehung einschlägiger Fachliteratur ist hierbei ein wichtiger Bestandteil. Für Studierende im Hauptfach müssen alle bereits genannten wichtigen Teilbereiche weiterhin abgedeckt werden. Hinzu kommt ein verstärktes Angebot zur sprachvergleichenden Forschung in Theorie und Praxis.

Begleitend zu Grund- und Hauptstudium sind im Hauptfach insgesamt 24 Semesterwochenstunden an praktischem Sprachunterricht zu leisten. Unterrichtete Sprachen sind zur Zeit Swahili, Bambara, Hausa, Ewe, und Lingala.

Genauere Informationen zu den Leistungsanforderungen im gesamten Studium findet ihr inder Rubrik "Links" unter "Links u Studieninfos". Dort gibt es einen Link zur Institutshomeogae , wo ihr dann Infoblätter, Prüfungsordnungen und anderes finden könnt. Alternativ könnt ihr euch die Dokumente auch direkt in der Rubrik "Downloads" herunterladen.