Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2009 angezeigt.

Das Afrika-Forum Mainz lädt zum folgenden Vortrag ein:

On ne parle pas
Keine(?) Konfliktaustragung im politisierten Ruanda

Konfliktaustragung findet in Ruanda im Verborgenen statt und Meidungsstrategien bestimmen den politisierten Alltag. In diesem Kontext und vor dem Hintergrund enormer gesellschaftlicher Spannungen ist es kaum möglich, öffentlich und kritisch über politisch relevante Themen zu reden - insbesondere bei allgegenwärtigen Bezügen zum Genozid von 1994.
Misstrauen und soziale Kontrolle sind, neben Armut und der ungleichen Verteilung von Ressourcen, die bestimmenden Faktoren im ruandischen Alltag. JedeR scheint verdächtig. JedeR könnte ein falsches Wort am falschen Ort für sich ausnutzen - könnte Autoritäten des omnipräsenten Parteinetzwerks der Rwandan Patriotic Front (RPF) informieren, könnte Person und Familie in Verruf bringen. Also besser den Mund halten, nicht auffallen und Konflikte meiden. Man spricht nicht – „on ne parle pas“.

Im Rahmen einer Forschungskooperation mit dem Deutschen Entwicklungsdienst/Ziviler Friedensdiens…

Praktikum beim World University Service (WUS) - immer noch offen!

Praktikum beim World University Service (WUS), Wiesbaden, Bereich: Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd und Portal Globales Lernen

Die WUS-Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd unterhält ein bundesweites Informationsnetz zwischen Bildungsträgern, Verbänden, Nichtregierungsorganisationen, den Ländern und den entsprechenden Institutionen zur entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Sie informiert über die entwicklungsbezogene Bildungsarbeit in der Bundesrepublik Deutschland und erfüllt hier eine koordinierende Funktion. Dazu gibt sie u.a. dreimal jährlich den Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd mit Hinweisen auf neue Materialien, auf neue Entwicklungen, mit Nachrichten aus Europa, Bund und Ländern sowie einen monatlichen online-Newsletter heraus. Außerdem erstellen wir Studien, Nachschlagewerke und annotierte Adressverzeichnisse zur Thematik und haben die Redaktion für die Homepage www.wusgermany.de/index.php?id=22&L= sowie für das Portal Globales Lernen www.globaleslerne…

C.t., SWS, LP und sonstige Verwirrungen

Liebe Studienanfänger,

aller Anfang ist bekanntlich nicht ganz einfach. Daher bieten wir euch in den kommenden Wochen einige Veranstaltungen an, um die erste Orientierungsphase an der Uni möglichst angenehm zu gestalten und euch daneben mit Mainz und seinen „Zerstreuungsmöglichkeiten“ bekannt zu machen:

Ersti-Beratung:
Dienstag, 20.10.09 im Anschluss an die Einführungsveranstaltung im Fachschaftsraum (Raum 00 622 im Forum 6)

Ersti-Frühstück:
Donnerstag, 22.10.09 um 10 Uhr im Kleinen Übungsraum (Raum 00 618 im Forum 6)

Vollversammlung der Studierenden und Kneipentour:
Mittwoch, 28.10.09 ab 18 Uhr, Raum wird noch bekannt gegeben

Ersti-Fahrt (Anmeldung erfolgt noch):
Freitag, 13.11.09 bis Sonntag, 15.11.09 in Odernheim

Ersti-Stadtführung:
Tag und Uhrzeit werden noch bekannt gegeben, Dauer: ca. 2 Stunden


Wir freuen uns auf euch!
Euer Fachschaftsrat Ethnologie&Afrikastudien



Email: fs-ethnoafri@gmx.de;
Zum Eintragen in unseren Newsletter: E-Mail (Betreff und Text sind hier nicht nötig) …

Informationsveranstaltung der Peace Brigades International

Interessierst du dich für:

- einen Freiwilligeneinsatz in einem internationalen Team im Ausland? (Mindestalter 25 Jahre!!!)

- Menschenrechte und Friedensarbeit?

- Engagement in regionalen Arbeitsgruppen hier in Deutschland?

Dann melde dich an und sei mit dabei!!!

Vom 13.-15 November 2009 findet hier im Rhein-Main Gebiet unser nächstes Info-Seminar statt!

Das Informationsseminar richtet sich an all jene, die mehr über pbi erfahren möchten und/oder Interesse an einem Freiwilligeneinsatz oder der Mitarbeit in Deutschland haben. Da die Projekte von pbi in der Regel von ehemaligen Freiwilligen vorgestellt werden, bieten die Informationsseminare ferner die Möglichkeit, sich die praktische Arbeit der Freiwilligen vor Ort aus erster Hand schildern zu lassen. Die Teilnahme am Infoseminar ist der erste Schritt im Bewerbungsverfahren für einen Freiwilligendienst mit pbi.
Das Seminar beginnt am Freitag um 18.00 Uhr und endet am Sonntag nach dem Mittagessen. Es kostet 40,00 Euro (ermäßigt 30,00 Euro) un…

„Auf der Suche nach Gerechtigkeit in Mexiko“

Vortrag und Diskussion mit der mexikanischen Menschenrechtsaktivistin Tita Radilla (AFADEM)
Spanisch mit dt. Übersetzung

Donnerstag . 12.11.2009 . 19:15 Uhr
Werderstr. 8 . Café im Hinterhof
65195 Wiesbaden

Tita Radilla, Vize-Präsidentin von AFADEM (Organisation der Angehörigen von Verhafteten, Verschwundenen und Opfern von Menschenrechtsverletzungen) fordert Gerechtigkeit und die Aufklärung der Fälle des „Verschwindenlassens“ im sogenannten „schmutzigen Krieg“. In den 70er und 80er Jahren sind allein in der Gemeinde Atoyac de Alvarez im mexikanischen Bundesstaat Guerreo mehr als 450 Menschen verschwunden. 1974 wurde der ehemalige Bürgermeister von Atoyac, Rosendo Radilla Pacheco, in einer Militärkontrolle verhaftet und gilt seitdem als verschwunden. Seine Tochter, Tita Radilla, kämpft zusammen mit anderen Familienangehörigen für Gerechtigkeit. Nach über 35 Jahren mangelnder Antworten der mexikanischen Behörden landet der Fall Rosendo Radilla 2009 vor dem interamerikanischen Gerichtshof fü…

HEIDEMARIE WIECZOREK-ZEUL spricht über China und die deutsche Entwicklungspolitik

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung will sein finanzielles Engagement mit China beenden. Künftig soll es mit dem Land keine Entwicklungskooperation im "klassischen" Sinn mehr geben. Noch 2007 stellte das Ministerium China in diesem Rahmen 67,5 Millionen Euro zur Verfügung. Wie sieht es heute aus? HEIDEMARIE WIECZOREK-ZEUL ist seit 1998 Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und engagierte Verfechterin eines Interessenausgleichs zwischen Industrieländern und Entwicklungsländern als Schlüssel für globale Lösungen, zum Beispiel in der Armutsbekämpfung und dem Klimaschutz. Sie spricht über die veränderte Entwicklungspolitik mit China und die Besonderheiten in der Zusammenarbeit mit diesem Land.

Datum: 04.10.2009, 18.30 Uhr (nach der Ausstellungseröffnung)
Ort: thalhaus, Nerotal 18, Wiesbaden
Eintritt frei


http://www.hessen-szene.de/zentren/programm.php5?gid=2&id=26758
oder http://www.thalhaus.de/