Posts

Es werden Posts vom September, 2009 angezeigt.

MA mit Visueller Anthropologie: nur noch wenige Plätze frei

Letzte Chance Losverfahren!

Masterschwerpunkt Visuelle Anthropologie/Ethnographischer Film
an der Uni Göttingen über Losverfahren

Für den Masterschwerpunkt Visuelle Anthropologie/Ethnographischer Film
am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie
der Georg-August Universität Göttingen sind noch einzelne Restplätze zu vergeben.

Interessenten haben die Möglichkeit, sich für diese über das Losverfahren ab dem
5. Oktober 2009 bis 15. November 2009 zu bewerben.

Informationen zum Masterschwerpunkt Visuelle Anthropologie/Ethnographischer Film
http://www.kaee.uni-goettingen.de/cva/

Informationen zum Losverfahren
http://www.uni-goettingen.de/de/106865.html


Bei Fragen zum Masterschwerpunkt Visuelle Anthropologie/ Ethnographischer Film
Georg-August-Universität Göttingen
Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie
Sandra Eckardt M.A./ Torsten Näser M.A.
Friedländer Weg 2
D - 37085 Göttingen
Tel.: +49 (0)551 / 39-13862/ 39-5350
Fax: +49 (0)551 / 39-2232
seckard1@uni-goe…

Der AStA sucht ein Organisationsteam für das AStA - Sommerfest 2010

Das bekannte und beliebte Sommerfest des AStA gehört zu den Höhepunkten studentischen
Lebens auf dem Campus der Uni Mainz. Mit großer kultureller Vielfalt lockt das Sommerfest
jedes Jahr bis zu 20.000 Besucher an.

Für das Jahr 2010 suchen wir ein Organisationsteam, das sich einer besonderen
Herausforderung stellt. Wie bereits 2009 könnte auch das AStA-Sommerfest 2010 gemeinsam
mit der Universität auf zwei Tage ausgedehnt werden.
Deswegen wünschen wir uns Konzepte sowohl für ein zweitägiges als auch für ein eintägiges
Alternativkonzept.
Im Rahmen des zweitägigen Konzepts soll der Freitag wie bisher durch seinen typischen AStASommerfestcharakter geprägt sein. Der Samstag soll in Kooperation mit der Uni-Verwaltung als gemeinsamer Tag für die ganze Universität gestaltet werden.
Wir wünschen uns ein möglichst umfassendes und schriftliches Konzept inklusive Kalkulation
entsprechend unseres Anforderungskatalogs auf www.asta-uni-mainz.de.
Wir bieten Zugriff auf die Infrastruktur des AStA (Bür…

Interdisziplinäre Studentenfortbildung "Ethnomedizin" 2009/2010

Nächstes Fortbildungswochenende vom 09. bis 11. Oktober 2009

Seit 2003 bietet das Institut für Ethnomedizin e.V. diese Fortbildung für Studentinnen und Studenten an. Studierende aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz reisen immer wieder für diesen inspirierenden Austausch nach München. Auch Sie haben die Möglichkeit, vor Ort Erfahrungen zu sammeln und in einen Dialog zu treten.
Die Ethnomedizin ist ein interdisziplinäres Arbeitsfeld, in dem unterschiedliche Modelle aus Naturwissenschaften, Sozial- und Geisteswissenschaften aufeinander treffen. Ethnomedizin beschäftigt sich mit Definitionen und Interpretationen von Gesundheit und Krankheit in unterschiedlichen Kulturen, sowie den daraus resultierenden kulturspezifischen Heil- und Behandlungsmethoden. Die studienbegleitende Fortbildungsreihe wendet sich europaweit an StudentInnen, die sich diesem interdisziplinären und interkulturellen Diskurs in Theorie und Praxis stellen möchten und deren Tätigkeit in Zukunft im praktisch ther…

Lesung

Bild
Herzliche Einladung zur Lesung„ Wegziehen und Ankommen?“mit der Dozentin, Lektorin, Journalistin und Schriftstellerin Teresa Ruiz- Rosas aus Peru, amMontag, 14. 09. 2009 um 19.30 Uhr in der Buchbar und Lounge LOMO, Ballplatz 2, 55116 Mainz.Frau Ruiz Rosas liest aus ihren eigenen Werken und ermöglicht so eine literarische Annäherung an das Thema Migration. Diese Veranstaltung des Weltladen Unterwegs findet in Kooperation mit dem Ausländerbeirat der Stadt Mainz im Rahmen der Interkulturellen Woche 2009 statt.Eintritt frei!

3. Aktionstag zu den UN-Millenniumzielen in Mainz

Mit 30 Ständen, Millennium-Rallye, Theater, Musik und Tanz bietet der 3. Aktionstag zugunsten der UN-Millenniumziele am Mittwoch, dem 9. September 2009, 14.00 - 21.00 Uhr, auf dem Liebfrauenplatz in Mainz ein volles Programm. Dazu gehören Informationen aus der Einen Welt, gute Unterhaltung, exotische Speisen und Getränke und viel Spaß beim Mitmachen.
Alle - besonders auch Kinder und Jugendliche - sind eingeladen, an diesem Tag die UN-Millenniumziele zu unterstützen. Besucherinnen und Besucher erfahren und erleben an den Ständen, wie sie in ihrem eigenen Lebensumfeld weltweite Entwicklungen beeinflussen können. An vielen der insgesamt 30 Stände gibt es Angebote, die zum Mitmachen anregen oder neue Erfahrungen ermöglichen. Die 6-14-Jährigen können bei einer Rallye an acht Ständen mehr über die acht UN-Millenniumziele erfahren.
Veranstalter des 3. Aktionstages ist der Aktionskreis UN-Millenniumziele in Rheinland-Pfalz. Er will mit diesem Tag über die acht UN-Millenniumziele informieren und…

Stellenausschreibung von ELAN e.V

Bild
ELAN e.V. ist der Zusammenschluss entwicklungspolitisch engagierter Gruppen und Organisationen im Land Rheinland-Pfalz. Wir suchen eine KoordinatorIn zur Fortführung unseres Rückkehrerprogramms. Die Stelle hat zunächst einen Umfang von einem Arbeitstag/Woche.
Die Einrichtung der Stelle ist abhängig von der Bewilligung der Projektmittel für das entsprechende Vorhaben.
Aufgaben Vernetzung der RückkehrerInnen und anderen im Programm engagierten AkteurenWeiterentwicklung des Bildungsangebotes und Unterstützung von Bildungseinsätzen Anfragenbeantwortung bzw. WeiterleitungDatenbankpflegeAktualisierung der Homepage
Anforderungen: Auslandserfahrung Gute Kenntnisse entwicklungspolitischer ZusammenhängeOrganisationstalent und SelbstständigkeitKenntnisse im Umgang mit gängigen ComputerprogrammenGute KommunikationsfähigkeitWir bieten:


die Mitarbeit im motivierten ELAN-TeamVergütung nach TVöD Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 25. Sept…
Bild
Am Sonntag, den 6. September feiert "Geographie für Alle" sein 15-jähriges Bestehen!

Zur Feier des Tages werden im viertelstündigen Takt kostenlos die berühmten Stadtführungen durch "2000 Jahre Mainzer Stadtgeschichte" angeboten - mit musikalischer Untermalung und schauspielerischer Darstellung.

Treffpunkt ist der Marktplatz, Haupteingang Dom, die Führungen finden von 14.30-16.30h statt und dauern ca. 2 Stunden.