Posts

Es werden Posts vom Juli, 2008 angezeigt.

Magister Afrikanische Philologie

Grundstudium
Im Grundstudium werden afrikabezogene Einführungsveranstaltungen zu den verschiedenen Teilbereichen der allgemeinen Linguistik angeboten (Phonetik, Phonologie, Morphologie, Syntax und Semantik). Grundlegende Veranstaltungen zur Geschichte und zum Selbstverständnis des Faches, zur Klassifikation der Sprachen Afrikas sowie zu sprachwissenschaftlichen Methoden kommen hinzu. Des weiteren sind Themen wie Sprache und Gesellschaft in Afrika, Sprache und Geschichte in Afrika Bestandteil des Programms, ebenso wie einführende Veranstaltungen zur schriftlichen und mündlichen Literatur in Afrika. Ergänzt wird das Programm aus dem Angebot der Ethnologie, und zwar durch Übungen oder Seminare zu grundlegenden Bereichen der Ethnologie bzw. Soziologie Afrikas.

Hauptstudium
Im Hauptstudium sollen die Kenntnisse in den genannten Teilgebieten, vor allem auf einer stärker theorienorientierten Basis, vertieft werden. Die Anleitung zum selbständigen Arbeiten unter Heranziehung einschlägiger Fac…

Magister Afrikanische Philologie

Die Afrikanistik stellt als philologisches Fach die Sprachen und Literaturen Afrikas in den Mittelpunkt ihrer wissenschaftlichen Forschung, wobei sowohl im Fach allgemein als auch bei der studentischen Ausbildung in Mainz die Sprachwissenschaft den Schwerpunkt bildet. Neben diesen philologischen Kerngebieten spielen soziolinguistische und sprachhistorische Fragestellungen eine große Rolle. Dabei ergeben sich Anknüpfungspunkte mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen wie Ethnologie oder Geschichtswissenschaften.
Das klassische Berufsfeld für Afrikanisten ist die wissenschaftliche Tätigkeit, ist die Universität. Das Studium der Afrikanistik in Mainz muß und soll daher auf dieses Berufsfeld vorbereiten. Es wird mit dem Magister Artium abgeschlossen. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Promotion (Dr. phil.)
Stellen in der wissenschaftlichen Laufbahn an Universitäten sind allerdings nur in geringer Zahl vorhanden, außerdem strebt ein nicht unerheblicher Prozentsatz der Studierenden…

Nebenfach Ethnologie

Bild
Im Gegensatz zum Hauptfachstudium Ethnologie wird das Studium im Nebenfach nicht in Grund- und Hauptstudium unterteilt. Es gibt demnach auch keine Zwischenprüfung im Nebenfach. Es müssen sowohl Grund- als auch Hauptseminare besucht werden. Dabei sollte man natürlich beachten, dass man zu Beginn erst mal Grundseminare besucht, um sich Grundlagenkenntnisse anzueignen, bevor man in die Hauptseminare geht.
Der Stundenplan sollte nicht zu voll gepackt werden, da die Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen viel Zeit in Anspruch nehmen. Natürlich sollten noch weitere Kurse belegt werden um einen guten Überblick über den Lehrstoff des Faches zu erhalten. Es gibt ein Infoblatt fürs Nebenfach, welches auf der Homepage und im Sekreteriat erhältlich ist.

Wahllehrveranstaltungen werden zwar dringend empfohlen, ein Scheinerwerb ist aber nicht erforderlich. Es gibt keine Sitzscheine.

Laut Regelstudienzeit wird das Nebenfach Ethnologie mit den restlichen Fächern nach 9 Semestern abgeschlossen…

Magister Ethnologie

Bild
Im Hauptfach Ethnologie gliedert sich das Studium in Grund- und Hauptstudium. Welche Anforderungen im jeweiligen Abschnitt gestellt werden seht ihr bei den entsprechenden Kapiteln weiter unten.

Allgemein gilt für das Hauptfach Ethnologie ein Regelstudienzeit von 8 Semestern plus ein Semester zur Erstellung der Magisterarbeit, also insgesamt 9 Semester. Da jedoch auch Auslandsaufenthalte und andere Dinge häufig "dazwischen kommen" sollte man wahrscheinlich von einer etwas längeren Studienzeit ausgehen.

Es ein paar Vorraussetzungen die von vornherein mitgebracht werden sollten:

* Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (=Abiturzeugnis)

* Fremdsprachenkenntnisse (jeweils mindestens mit Note "Ausreichend")
Hauptfach: Zwei moderne Fremdsprachen:
1. Fremdsprache: - muss Englisch sein (5 Jahre)
2. Fremdsprache: - soll Französisch sein (3 Jahre)*
Nebenfach: Eine moderne Fremdsprache: - muss Englisch sein (5 Jahre)

*Statt Französisch kann die zweite Sprache, z.B. Spanisch, Russisch…

Fachbeschreibung Ethnologie

Die Ethnologie ist eine allgemeine und vergleichende Sozial- und Kulturwissenschaft. Sie befasst sich mit der Vielfalt menschlicher Lebensweisen und beschreibt ihre Ähnlichkeiten und Unterschiede.

Eine moderne Ethnologie versteht die von ihr untersuchten sozialen Gruppen und Gesellschaften nicht als isoliert, sondern in regionale und globale politische, ökonomische und kulturelle Prozesse eingebunden. Darum untersuchen EthnologInnen heutzutage nicht nur aussereuropäische, ländliche Gesellschaften, sondern auch Prozesse der Migration, Urbanisierung, Globalisierung und kulturellen Vermischung.

Die ethnologische Perspektive und Methodik ist dabei nicht nur bei der Erforschung lokaler Gemeinschaften (z. B. Subkulturen, Vereine, Sekten, Unternehmen, ethnische Bewegungen) erkenntnisreich, sondern auch bei der Untersuchung transnationaler Netzwerke in Industriegesellschaften.

Weiterhin setzt sich die Ethnologie kritisch mit der kulturellen und gesellschaftlichen Bedingtheit der "eigenen&qu…