HEIDEMARIE WIECZOREK-ZEUL spricht über China und die deutsche Entwicklungspolitik

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung will sein finanzielles Engagement mit China beenden. Künftig soll es mit dem Land keine Entwicklungskooperation im "klassischen" Sinn mehr geben. Noch 2007 stellte das Ministerium China in diesem Rahmen 67,5 Millionen Euro zur Verfügung. Wie sieht es heute aus? HEIDEMARIE WIECZOREK-ZEUL ist seit 1998 Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und engagierte Verfechterin eines Interessenausgleichs zwischen Industrieländern und Entwicklungsländern als Schlüssel für globale Lösungen, zum Beispiel in der Armutsbekämpfung und dem Klimaschutz. Sie spricht über die veränderte Entwicklungspolitik mit China und die Besonderheiten in der Zusammenarbeit mit diesem Land.

Datum: 04.10.2009, 18.30 Uhr (nach der Ausstellungseröffnung)
Ort: thalhaus, Nerotal 18, Wiesbaden
Eintritt frei


http://www.hessen-szene.de/zentren/programm.php5?gid=2&id=26758
oder http://www.thalhaus.de/

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Willkommen am ifeas!

Ersti-Kneipentour - Tournée des bars

Der neue Fachschaftsrat