Critical Whiteness und Rassismus im Diskurs



Die letzten Veranstaltungen der Reihe Critical Whiteness und Rassismus im Diskurs in den nächsten 2 Wochen:


Empowerment Workshop für People of Color und Schwarze Menschen. Strategien gegen Rassismus und für mehr Stärke im (Uni)Alltag
Freitag, 27. Juni / 14:00-18:00 Uhr / HS 14 (Forum 4, Zugang über Forum 7)
(Anmeldung bitte per Nachricht an die facebook-Seite)

Ganz gleich in welchen Kontexten wir uns bewegen, ob wir an der Universität arbeiten, studieren oder uns darüber hinaus in anderen Zusammenhängen bewegen – wir sind mit Rassismus auf verschiedenen Ebenen konfrontiert. 



Was bedeutet es für uns, Erfahrungen zu teilen und Strategien auszutauschen? Wie schützen wir uns individuell und gemeinsam gegen Rassismus, was lässt uns stark sein? 



Unser Ziel ist es, im Sinne von Empowerment (Selbstbestimmung und Selbstermächtigung) Handlungsspielräume gegen Rassismus zu schaffen und für uns ein Mehr an Stärke & Selbstbestimmung im Alltag zu gewinnen. 



Der Workshop richtet sich an Menschen, die in Deutschland Rassismuserfahrungen machen. Er ist offen für People of Color, Schwarze Menschen und Menschen mit Migrationsgeschichte/n.



Der Workshop wird von Nadine Golly geleitet:

NADINE GOLLY Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, lehrt und forscht an der Leuphana- Universität Lüneburg zu rassismus- kritischer Bildung und postkolonialen Perspektiven in Bildungsarrangements, arbeitet politisch in der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland




blank: wer_weiß?
Samstag, 05. Juli 20:00 Uhr / P1 (Philosophicum)


Wie kommt Pippi Langstrumpfs Vater zu seinem Reichtum? Warum heißt es „entdecken“, wenn Weiße sich durch die Welt bewegen? Wessen Wissen gilt als Wissen? Wessen Wahrheit steht in Schulbüchern?
blank: wer_ weiß ? ist eine orts-spezifische Theater-Performance des Kollektivs meet MIMOSA über die emotional-körperliche Auseinandersetzung zweier weißer Performer_innen mit ihrer eigenen Biographie, ihren Kinderbüchern, ihrer Schulbildung, mit dem, was sie (nicht) wissen.


Regie: Eva Isolde Balzer und Kollektiv; Dramaturgische Mitarbeit: Sharon Dodua Otoo; Textuelle Mitarbeit: Philipp Khabo Köpsell; Performance: André Vollrath, Laura Werres; Technische Unterstützung: Paula Führer; mit Stimmen von: Nayan Flood und Wamilika Mawakha

facebook-Seite

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Willkommen am ifeas!

Ersti-Kneipentour - Tournée des bars

Der neue Fachschaftsrat